Gutes-Älter-Werden

Alt werden wie ein Baum – das möchten viele von uns. Die Medizin hat viel dafür geleistet, dass dies auch für immer mehr Menschen möglich wird. Doch alt werden um jeden Preis möchten wir ja nicht unbedingt. Wir wünschen uns nicht nur viele Lebensjahre, sondern vor allem auch gute Jahre – ein Gutes-Älter-Werden. Dies hat viel mit der Gesundheit in einem ganzheitlichen Sinn zu tun: Einen gesunden Körper haben, gesund im Kopf bleiben und eingebettet sein in ein Umfeld, in dem uns wohl ist.
Natürlich heisst älter werden auch loslassen, anpassen und neue Wege finden. Manches geht nicht mehr so wie früher. Gutes-Älter-Werden, heisst, die Veränderungen anzunehmen und im Rahmen unserer Möglichkeiten für unseren Körper und Geist Sorge zu tragen. Das Gute-Altern in die eigene Hand zu nehmen, kann man schon vor der Pensionierung. Aber auch danach ist es nicht zu spät. Die Angebote der Kirchgemeinden unterstützen Sie dabei.
Roland Wuillemin, Pfarrer

Leichter miteinander - Treff für Angehörige
Mi 27.11.2019 um 14:00 Uhr
Kirchgemeindehaus, Birte Weinheimer Details